Die Fluidtechnik als Teilgebiet der technischen Mechanik nutzt in der vielseitigen Antriebs-, Steuerungs- und Regelungstechnik des Maschinen- und Anlagenbaus zur Übertragung der Energie in der Hydraulik Druckflüssigkeiten und in der Pneumatik Druckluft. 

Im Bereich Fluidtechnik kooperiert der Verlag seit Jahrzehnten eng mit dem VDMA. Die wissenschaftliche Expertise zeigt sich redaktionell auch in der engen Zusammenarbeit mit den wichtigen universitären Lehrstühlen in Deutschland.

Folgenden Medienmarken repräsentieren diese Themen für unterschiedliche Schwerpunkt-Zielgruppen und Branchen:

O+P Fluidtechnik – Wissen, was wirklich wichtig ist in der Fluidtechnikbranche: O+P Fluidtechnik zeigt alles Wichtige und Neue der hydraulischen (Mobilhydrauik und Stationärhydraulik) sowie der pneumatischen Kraftübertragung, Steuerung und Regelung. Zielgruppe sind Ingenieure und Techniker in Planung, Projektierung, Konstruktion, Produktion und Instandhaltung sowie an Unternehmensleiter von Herstellern von Maschinen und Anlagen mit fluidtechnischen Komponenten und Systemen. O+P Fluidtechnik ist Organ des Forschungsfonds Fluidtechnik im VDMA.

Mobile Maschinen – Neueste Trends und Technologien sind für Konstrukteure von mobilen Arbeitsmaschinen ein zentrales Thema. Mobile Maschinen liefert den Konstrukteuren, Entscheidern in Geschäftsführung, Konstruktion und Entwicklung bei Herstellern von Land- und Baumaschinen, Kommunal- und Forstfahrzeugen sowie sonstigen mobilen Arbeitsmaschinen, aktuelle und wissenschaftlich fundierte technische Informationen für Konstruktion und Entwicklung. Mobile Maschinen ist das Fachorgan des Forums Mobile Maschinen im VDMA. Antriebe und Antriebselemente, Steuerungen und Regelungen, Fahrwerkskomponenten, Komforteinrichtungen und Zubehör sowie aktuelle Produkttrends sind die Key-Themen für Entscheider.

antriebstechnik – Zielgruppen sind Konstrukteure und Entwickler im Maschinenbau, Wissenschaftler und technische Visionäre für die antriebstechnische Entwicklungen im primären Fokus stehen. Mechatronik und Elektrische Antriebstechnik sowie Automatisierungsthemen und antriebstechnische Komponenten und Software bilden die thematische Basis.

DER KONSTRUKTEUR – Diese Medienmarke beleuchtet ein breites Spektrum konstruktiver und entwicklungstechnischer Themen: auch hier steht die Antriebstechnik neben anderen konstruktiven Themen im Vordergrund. Die Zielgruppe der Konstrukteure und Entwickler ist hierbei branchen- und bereichsübergreifend. Das Sonderheft ANTREBEN – STEUERN – BEWEGEN bildet die Breite der antriebstechnischen Konstruktion ab.

WORLD OF INDUSTRIES – Motion, Drives und Automation sind Core-Themen, die die internationale Welt der Industrie bewegt. World of Industries zeigt Innovationen und Trends direkt zu den international relevanten Messen.

Translate »